/

 

Herzlich Willkommen beim Sportclub Eschenbach 1966 e.V.

Wir freuen uns über Ihren Besuch. Auf unseren Seiten informieren wir Sie über Ansprechpartner, aktuelle Termin und natürlich Ergebnisse und Tabelle unserer Kicker. 

Hygieneschutzkonzept für das Sportgelände und das Sportheim

Die Vorstandschaft hat eine Hygieneschutzkonzept für das Sportgelände und das Sportheim erarbeitet. Das Konzept wird laufend an die aktuellen Vorgaben angepasst. Es ist für alle Besucher und Sportler bindend, sowohl bei Vereinsveranstaltungen, als auch für private Veranstalter, die das Sportgelände und das Sportheim mieten.

Bitte machen Sie sich mit dem Hygienevorschriften vor Betreten des Sportgeländes vertraut. 

Hygieneschutzkonzept
Hygieneschutzkonzept 21-07.2020-SCE.pdf (213.5KB)
Hygieneschutzkonzept
Hygieneschutzkonzept 21-07.2020-SCE.pdf (213.5KB)

Trotz der aktuellen Einschränkungen freuen wir uns auf Ihren Besuch.

Der Vorstand

Aktuelle Informationen der Vorstandschaft zu bevorstehenden Terminen

Liebe Mitglieder und Freunde des SC Eschenbach

Sicherlich haben die meisten von Euch sowieso damit gerechnet. Wir haben heute beschlossen, unsere diesjährige Sonnwendfeier nicht durchzuführen. Die aktuell gültigen und erlaubten Rahmenbedingungen für diese Veranstaltung lassen eine solide Planung und korrekte Durchführung mehr als zweifelhaft erscheinen.

Unsere Jahreshauptversammlung, welche wir auch im Sommer abhalten wollten, verschieben wir bis auf weiteres. Ein neuer Termin sowie das Procedere sind vom Verlauf der Pandemie und den daraus sich ergebenden Maßnahmen abhängig. Ebenso sind die Bestimmungen des Vereinsrechts zu befolgen. Wir werden uns diesbezüglich informieren und Euch auf unserer Homepage informieren, sollten wir neue Erkenntnisse gewinnen.  

 Eschenbach, 12. Mai 2020

Der Vorstand

Informationen zum Spielbetrieb und zu Veranstaltungen während der Corona-Pandemie

Der Spielbetrieb ist bis auf weiteres unterbrochen. Aktuelle Informationen dazu findet ihr auf der Seite des BFV.

Leider sind von den Einschränkungen auch unsere liebgewonnen Veranstaltungen betroffen, die nach den aktuellen Richtlinien nicht stattfinden können. 

Skifahrt noch Osttirol

Von Günther Auer gewohnt hervorragend organisiert und mit herzhafter Verpflegung unseres Vereinswirtes Helmut Lehr während der Busfahrt ging die Skifahrt des SC Eschenbach heuer nach Osttirol ins Großglockner Skiresort Kals-Matrei. Da das Skiwetter am ersten Tag doch sehr durchwachsen war, nutzte ein Teil der Teilnehmer die Annehmlichkeiten des SPA-Bereiches im Hotel Goldried. Am zweiten und dritten Skitag herrschten optimale Bedingungen zum Skifahren und dies wurde auch ausgiebig genutzt. Auch die Teilnehmer der Wandergruppe Siegfried Reif / Jürgen Bellin genossen das herrliche Wetter auf einer Hütte im Skigebiet.

Nach erfolgreicher Suche konnte kurz vor der Abfahrt nach Hause auch ein bis dahin noch vermisster Teilnehmer gefunden und aufgeweckt werden. Seinen Schlaf konnte er entspannt bei der Heimfahrt im Bus fortsetzen.

Es bleibt zu hoffen, dass es diese Skifahrt des SCE auch weiterhin geben wird, damit in wenigen Jahren die 40. Veranstaltung dieser Art gefeiert werden kann.


  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11



Weihnachtsfeier 2019

Für die Mitglieder und Freunde des SC Eschenbach fand im Gasthof Lehr die traditionelle Weihnachtsfeier des Vereines statt. Jürgen Bellin, der seit der letzten Jahreshauptversammlung das Amt des ersten Vorsitzenden innehat, freute sich über den guten Besuch und begrüßte insbesondere Bürgermeister Jörg Fritsch, die Gemeinderäte Herbert Bauer und Peter Butters, Altbürgermeister Werner Oberleiter sowie verbunden mit einem großen Dankeschön für die Ausgestaltung des Abends den Posaunenchor Eschenbach und Reinhard Munker, der mit seinen Gedanken und Gedichten zur Weihnachtszeit aufmerksame und nachdenkliche Zuhörer vorfand.  

Für Bürgermeister Jörg Fritsch war die Teilnahme an der SCE-Weihnachtsfeier eine Premiere. Er würdigte den Zusammenhalt sowohl beim SCE als auch insgesamt in der Ortschaft Eschenbach.

Die geplanten Ehrungen für langjährige Mitglieder und für Aktive fielen fast ins Wasser. Für 25-jährige Mitgliedschaft beim SC Eschenbach wurden Claude Cudovan, Marc Wischermann und Horst Rupprecht erwähnt. Leider war aus verschiedenen Gründen keiner der drei Mitglieder anwesend. Julian Stenz absolvierte bisher 100 Spiele für den SCE und Alexander Maslo 200 Spiele. Alexander Maslo kam 2010 zum SC Eschenbach und spielte mit seinen Kameraden meist in der zweiten Mannschaft. Nachdem die erste Mannschaft in einer Winterpause einen kräftigen Aderlass an Spielern zu verkraften hatte, war er mitverantwortlich dafür, dass die Saison gut zu Ende gespielt werden konnte. Mittlerweile hat er die Funktion des Spielleiters übernommen und wird von allen für seine Zuverlässigkeit sehr geschätzt. So kann der SCE auch damit leben, dass wir auf ihn verzichten müssen, wenn seine Greuther Fürther zeitgleich ein Heimspiel haben.

Zum Abschluss des Abends fand wiederum eine Tombola zugunsten des Vereines statt. Die beiden Hauptpreise gingen an Andreas Loos und Alexander Maslo.

  • Ehrung Alex
    Ehrung Alex
  • Posaunenchor
    Posaunenchor
  • Weihnachtsbaum
    Weihnachtsbaum
  • Tombola
    Tombola


   

Das Laufteam bei Veranstaltungen zum Saisonausklang 2019   

Örtlich weit getrennte Wettkämpfe besuchten einige Aktive der Laufmannschaft des SC Eschenbach

Beim Mallorca Marathon entschied sich Hans-Peter Albert für die 10 km und erreichte in einer Laufzeit 45:02 min das Ziel. An die doppelte Distanz wagte sich D. Zieman mit dem Halbmarathon. Am Ende stand bei ihm eine Gesamtzeit von1 Std. 59,14 min.

  • Mallorca_1
    Mallorca_1
  • Mallorca_2
    Mallorca_2
  • Mallorca_3
    Mallorca_3



In den heimischen Gefilden prüften Christian Kempe, Alexander Loos; Roger Glenk und Armin Geyer die regionale Läuferelite beim Pegnitztallauf des SC Artelshofen auf deren Leistungsvermögen (https://ski-club-artelshofen.jimdo.com/pegnitztallauf-2019-ergebnisse/).

  • Pegnitztallauf_1
    Pegnitztallauf_1
  • Pegnitztallauf_2
    Pegnitztallauf_2



Bericht zur Jahrshauptversammlung   

Am 4. Juli fand die Jahreshauptversammlung im Gasthaus Lehr statt. Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Peter Butters und dem Gedenken an verstorbene Mitglieder verlas Schriftführer Gerhard Albert das Protokoll der letztjährigen Versammlung.

Anschließend gab Kassier Erwin Haushahn seinen sehr positiven Bericht ab. Die finanzielle Situation hat sich durch den Jahresüberschuss des abgelaufenen Jahres weiter verbessert. Die Kassenprüfer Erwin Oberleiter und Siegfried Reif bescheinigten dem Kassier eine einwandfreie und vorbildliche Kassenführung. Erwin Oberleiter lobte die wirtschaftliche, aber auch die gesellschaftliche Arbeit des Sportvereins und drückte seine Anerkennung für diese Leistung aus. Auf seinen Antrag hin sprach die Versammlung dem Kassier und der gesamten Vorstandschaft einstimmig die Entlastung aus.

Auch der Bericht von Günther Auer zur abgelaufenen Saison 2018/19 hatte viel Positives. Er fasste die Saison noch einmal zusammen und konnte von einem 3. Platz der der 1. Mannschaft in der Abschlusstabelle berichten. Sein besonderer Dank galt Roland Winkler, der die Mannschaft als ehrenamtlicher Betreuer und Coach unterstützte. Seine Erfahrung wirkte sich positiv auf die Mannschaft aus und half ihr weiter. Und wenn die Personaldecke einmal ganz dünn war, schnürte er selbst noch einmal die Fussballschuhe. Auf die Möglichkeit an der Relegation zum Aufstieg in die A-Klasse teilzunehmen verzichtete man nach Rücksprache mit den Aktiven. In die neue Saison geht die Mannschaft mit gemischten Gefühlen, da sich der Kader doch wieder deutlich verändern wird. Für den scheidenden Roland Winkler übernimmt Eduard Dill die Betreuung der Mannschaft. Zum Abschluss seines Berichtes teilte Günther Auer mit, dass er nach 40 Jahren ehrenamtlicher Arbeit künftig für kein Amt mehr zur Verfügung steht.

Von den Aktivitäten des Läuferteams berichtete Armin Geyer gewohnt unterhaltsam. Er gab Einblicke in Veranstaltungen wie den Neumarkter Stadtlauf, dem Hohenstädter Straßenlauf und einem Benefizlauf in Seligenporten. Außerdem gab er einen Ausblick auf den bevorstehenden Landkreislauf und den Pegnitztallauf. Zum Abschluss ermunterte er die Anwesenden für das Läuferteam Werbung zu machen, oder selbst einmal an einer Laufveransteltung teilzunehmen.Sein Dank galt seinen beiden Unterstützern Vanessa Geyer und Sven Haushahn.

Irene Reif konnte von drei gelungenen und gut besuchten Veranstaltungen berichten. Sonnwendfeier, Weihnachtsfeier und Skifahrt wurden wieder gut angenommen und haben einen festen Platz im Dorfleben. Sie bedankte sich bei allen Helfern und Helferinnen. Ihr besonderer Dank galt Margit Kiwnik für die Unterstützung bei der Bewirtung des Sportheimes während der Heimspiele.

Im Anschluss wurde mit Werner Oberleiter, Herbert Ortegel und Sven Haushahn der Wahlausschuss gebildet, der die Durchführung der Neuwahlen übernahm. Da neben Günther Auer auch Peter Butters erklärte nicht mehr für ein Amt zur Verfügung zu stehen, mussten die Positionen des 1. und 2. Vorstandes neu besetzt werden. Alle anderen Amtsinhaber stellten sich wieder zur Wahl. Die Wahlen erbrachten folgendes Ergebnis:

1. Vorstand: Jürgen Bellin
2. Vorstand: Andreas Koch
Kassier: Erwin Haushahn
Schriftführer: Gerhard Albert
Kassenprüfer: Werner Oberleiter und Peter Butters
Spielleiter: Alexander Maslo
Platzkassier: Siegfried Reif
Platzwart: Stefan Simon
Vergnügungswart: Irene Reif

Werner Oberleiter bedankte sich im Namen der Versammlung bei den neuen Amtsinhabern für ihre Bereitschaft und wünschte ihnen eine glückliche Hand bei ihren Entscheidung.

Im Rahmen des abschließenden Tagesordnungspunktes "Wünsche und Anträge" beantragte Alexander Loos Günther Auer auf Grund seiner herausragenden Verdienste für den Verein zum Ehrenmitglied zu ernennen. Der Antrag wurde einstimmig und mit großen Applaus angenommen.

 1. Mannschaft in neuem Outfit  

Unsere 1. Mannschaft freut sich, ab sofort in neuen Trikots in den Vereinsfarben gelb und blau auflaufen zu können. Gesponsort wurden diese vom ortsansässigen Bauunternehmen Manfred Simon. Das erste Spiel mit den neuen Trikots ging zwar verloren, dies kann jedoch die Freude über den bisher sehr erfolgreichen Saisonverlauf nicht trüben. Der SCE mischt weiterhin in der Spitzengruppe der B-Klasse 6 Erlangen/Pegnitzgrund mit.

Das Bild zeigt die Aktiven mit Vereinsfunktionären und dem Juniorchef des Sponsors Torsten Simon (3. von links).